Die Kritzelei ist das Grübeln der Hand - Saul Steinberg

Patches einspielen mit Composer am Beispiel von Neos und TYPO3

Durch die Recherche zu einem geeigneten Werkzeug, mit dem ich Patches automatisch einem Projekt hinzufügen kann, bin ich auf das Composer-Paket composer-patches von Cameron Eagans gestoßen. Die Handhabung des Pakets ist sehr einfach und ich habe eine schnelle und gut dokumentierte Lösung für mein Problem gefunden.

Durch die Verwendung von composer-patches ist der Patch im Projekt versioniert, gut dokumentiert und wird nach jedem Aufruf von Composer automatisch dem Composer-Paket hinzugefügt, das geflickt werden soll. So ist sichergestellt, dass selbst projektfremde Kollegen den Durchblick behalten und der Patch auf Dauer nicht verloren geht.

Ich habe einen Artikel im punkt.de-Blog veröffentlicht, in dem ich zeige, wie beispielsweise der TYPO3- und der Neos-Core mit Hilfe von Composer mit einem Patch versehen werden können.

Code patchen möchte niemand. Wenn es aber dennoch sein muss, sollte es reproduzierbar, gut dokumentiert und nachvollziehbar geschehen. Mit composer-patches können Patch-Dateien für Composer-Packages unkompliziert eingespielt und versioniert werden.
Grammlich, Daniela: “Wie Patches mit Composer einfach eingespielt werden können”.
In: punkt.de-Blog. Stand: 17. März 2017. https://punkt.de/de/blog/2017/patchen-mit-composer.html (abgerufen am 19. März 2017).